Rat und Hilfe

Man darf niemandem seine Verantwortung abnehmen, aber
man soll jedem helfen, seine Verantwortung zu tragen.

Heinrich Wolfgang Seidel

Elternkreis, 1220 Wien

Selbsthilfegruppe

Der Elternkreis Wien ist eine Selbsthilfegruppe für Eltern und Angehörige von suchtgefährdeten und suchterkrankten Menschen. 

In der geschützten und anonymen Gruppe vermittelt eine Moderatorin Verständnis, Anteilnahme, sowie Rat und Hilfe. 

Die Selbsthilfegruppe für Angehörige von Suchtkranken trifft sich jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat. 

Ambulatorium der Sucht- und Drogenkoordination Wien

Das Ambulatorium der Sucht- und Drogenkoordination Wien (ASDW) bietet ein multiprofessionelles Team bestehend aus (Fach)ärztInnen, SozialarbeiterInnen und PsychologInnen mit umfassenden Leistungen. 

Grüner Kreis

Wien und Niederösterreich
Ambulante Beratungs- und Betreuungszentrum
Graz, Linz und Klagenfurt

Der Verein Grüner Kreis bietet eine Vielzahl an Betreuungs-, Behandlungs-, und Rehabilitationsmöglichkeiten. Ein multiprofessionelles Team ermöglicht österreichweit Beratung und Betreuung von suchtgefährdeten und suchtkranken Menschen bzw. von Betroffenen und deren Angehörigen

Kolping- Sucht- und Drogenberatung für Jugendliche und Angehörige,  Wien

„Spring über deinen Schatten“ - so lautet das Motto unserer Drogenberatungsstelle in Wien. Die Kolping Sucht- und Drogenberatung richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 22 Jahre, die mit Drogen experimentieren bzw. bereits davon abhängig sind. Ein Gespräch mit unseren PsychologInnen, TherapeutInnen oder einer Ärztin kann der erste Schritt sein, sich für ein Leben ohne Drogen zu entscheiden. 

Anton Proksch Institut, Wien und NÖ

Suchtberatungstellen: Baden, Wr. Neustadt, Mödling,
Neunkirchen
Erstinformation/Informationsabende für Angehörige

Das Anton Proksch Institut arbeitet nach dem Motto „Der Mensch im Mittelpunkt". Dieses Prinzip haben wir in sieben Punkten für unser Leitbild zusammengefasst. 

Einrichtung Jedmayer, 1060 Wien

Konsumieren Sie regelmäßig illegale Suchtmittel oder sind in einem Substitutionsprogramm?

Dann ist die Einrichtung Jedmayer die richtige Anlaufstelle. Die Sozialarbeiter*innen bieten Ihnen Unterstützung mit einem umfassenden Angebot unter einem Dach. Im Jedmayer stehen Ihnen ein Tageszentrum, eine Notschlafstelle und ein Betreuungsteam zur Verfügung. Außerdem können Sie rund um die Uhr, am Wochenende und an Feiertagen Spritzen tauschenund die vielen Angebote nutzen.

Beratungsstelle checkit, 1060 Wien

Wir beraten dich zu Wirkung und Gefahren psychoaktiver Substanzen und helfen dir gerne bei Fragen zu Konsumverhalten und Abhängigkeit/Sucht sowie anderen damit zusammenhängenden Problemen weiter. Alle Auskünfte und Beratungen sind anonym und kostenlos und können sowohl von Betroffenen als auch Angehörigen genutzt werden! 

Beratungsstelle "change", 1090 Wien

Wir, ein Team aus ausgebildeten und erfahrenen Sozialarbeiter*innen, bieten Ihnen Unterstützung bei unterschiedlichen Problemlagen an, die durch den Konsum von Suchtmitteln entstehen können: beispielsweise bei finanziellen Problemen, Problemen bzgl. Dokumenten/Behörden, Gesundheit, Substitution, Entzug, Therapie, Familie, Wohnmöglichkeit, Arbeit uvm. 

P.A.S.S., 1090 Wien

PASS wurde 1992 als private Initiative gegründet und ist eine nach dem Suchtmittelgesetz anerkannte Suchtbehandlungseinrichtung. 

PASS steht für Psychotherapie, Angehörigenarbeit, Suchtbehandlung und Sozialbetreuung. 

AKH, 1090 Wien

Drogenambulanz

Integrative Suchtberatung, Verein Dialog, Wien

Sucht betrifft nicht nur die Person, die Suchtmittel konsumiert, sondern auch ihr Umfeld. Wenn Sie in Ihrer Partnerschaft, in Ihrer Familie, in Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis mit dem Thema Sucht konfrontiert sind, stehen wir Ihnen als Ansprechpersonen zur Verfügung, ob telefonisch, in einem persönlichen Gespräch oder online. Sämtliche Angebote sind kostenfrei und können auch anonym in Anspruch genommen werden. Zudem unterliegen wir inhaltlich einer strengen Verschwiegenheitspflicht. Sie können sich auch dann an uns wenden, wenn die konsumierende Person nicht im Dialog betreut wird. 

Zentrum für Suchtkranke, Klinik Penzing, 1140 Wien

Im Zentrum für Suchtkranke betreuen wir alkohol-, opiat- und mehrfachabhängige Patient*innen. Wir bieten ambulante, stationäre und tagesklinische Behandlungen, wenn diese aufgrund zusätzlich vorliegender psychiatrischer und/oder körperlicher Erkrankungen benötigt werden.
 Außerdem verfügen wir über eine Station für forensische Akutpsychiatrie und Begutachtung. 

Schweizer Haus Hadersdorf, 1140 Wien

Das SCHWEIZER HAUS HADERSDORF (SHH) ist eine gemeinnützige Einrichtung für stationäre und ambulante Therapie bei Abhängigkeitserkankungen.

Wir verfolgen das Ziel, durch kurz- bis mittelfristige Therapien, medizinisch-psychiatrische Behandlung und sozialarbeiterische Unterstützung, suchtkranken Menschen auf ihrem Weg zu einem suchtstabilen selbstbestimmten Leben zu unterstützen. Dank Stadtnähe und guter Erreichbarkeit bleiben die KlientInnen integriert, Besuche und Ausgänge erhalten den Kontakt zu Familie und Freunden.

Fachstelle für Suchtprävention NÖ, 3100 St. Pölten

Telefonseelsorge  Tel.: 142 

Krisentelefon NÖGUS  Tel.: 0800 / 20 20 16 

Sind Sie selbst betroffen oder haben Sie einen nahestehenden Menschen, der an einer Abhängigkeitserkrankung leidet? Haben Sie Sorgen, dass Ihr Konsum zum Problem geworden sein könnte oder, dass jemand in Ihrem Umfeld süchtig nach legalen/illegalen Substanzen oder einem Verhalten ist?

Zentrale Suchtberatung Caritas, NÖ

Für Menschen mit problematischem bis hin zu abhängigem Alkohol-, Medikamenten-, Drogenkonsum sowie Glücksspiel- und Internetkonsum.